Wird geladen …
Temperaturdecke - Teil 2

Temperaturdecke - Teil 2

Posted: 30 January, 2024
Writer: Rebecca Sköld
Kategorie:

Nun verbinden wir unsere Sechsecke!

Der Februar ist der kürzeste Monat des Jahres – obwohl wir dieses Jahr sogar einen extra Tag haben. Aber zuallererst möchte ich sagen, dass ich mich so freue, viele bunte Sechsecke zu sehen. Es ist schön zu sehen, wie erwartungsvoll alle sind und vor allem, wie sich alle gegenseitig bestärken und bei Fragen oder Überlegungen weiterhelfen.

Ich habe auch gesehen, dass bereits viele damit begonnen haben, die Sechsecke zu verbinden. Für mich ist das ein wenig wie ein Puzzle und mit jedem Hexagon, welches befestigt wird, erhält die Decke so langsam ihr fertiges Aussehen. Obwohl viele bereits mit dem Verbinden der Hexagons begonnen haben, möchte ich nun genauer darauf eingehen, wie ich es mache. Ich zeige also Schritt für Schritt mit Bildern, wie ich meine Sechsecke verbinde.

1

Runde 1: an einer Ecke beginnen und 3 Luftmaschen (ersetzen ein Stäbchen) häkeln, 1 Stb ebenfalls in die Ecke. Danach 1 Stb in die folgenden 5 Maschen, in der Ecke dann 2 Stäbchen, 2 Luftmaschen und 2 Stäbchen (alle vier Stäbchen also in den Zwischenraum an der Ecke).

2

Weiter auf diese Weise um vier Seiten des ersten Sechsecks häkeln, aber in der fünften Ecke nur 2 Stäbchen häkeln. Dann das nächste Hexagon zur Hand nehmen, welches daran befestigt werden soll.

3

Hexagon Nr. 2 anschließen: 2 Stäbchen in eine Ecke an Hexagon 2 häkeln.

4
5

Hexagon 1 & 2 verbinden: die Häkelnadel aus der Schlinge an Hexagon 2 nehmen – dabei vorsichtig sein und die Schlinge gegebenenfalls etwas größer ziehen. Mit der Häkelnadel in die 2. Masche an Hexagon 1 einstechen (die fünfte Masche ab der Häkelnadel gerechnet, inklusive der Schlinge, die gerade offen ist). Mit der Nadel die offene Schlinge holen und durch die Masche an Hexagon 1 ziehen. Nun 1 Stäbchen in die erste Masche nach der Ecke an Hexagon 2 häkeln.

6

Nun werden laufend Stäbchen an Hexagon 2 gehäkelt, dabei nach jedem Stäbchen die Nadel aus der Schlinge nehmen und bei Hexagon 1 in die entsprechende Masche einstechen. Auf diese Weise bis zur nächsten Ecke häkeln. Hinweis! Es sind 2 Stäbchen in der Ecke an Hexagon 2, danach 5 Stäbchen an der Seite und dann 2 Stäbchen in die Ecke. Eventuell geht es nicht exakt mit den Maschen an Hexagon 1 auf, denn eigentlich wird nur das letzte Stäbchen in der Ecke von Hexagon 1 befestigt.

7

Weiter an Hexagon 2: Nun ist eine Seite mit Hexagon 1 verbunden und es geht weiter mit 2 Luftmaschen, 2 Stäbchen in dieser Ecke. Nun jeweils ein Stäbchen in jede der nächsten 5 Maschen an der Seite häkeln, die Ecke mit 2 Stäbchen, 2 Luftmaschen und 2 Stäbchen behäkeln. An der Seite wieder 5 Stäbchen (ein Stäbchen in jede Masche) und mit 2 Stäbchen in der nächsten Ecke abschließen.

8

Hexagon 3 anschließen: 2 Stäbchen in eine Ecke an Hexagon 3 häkeln.

9

Hexagon 2 & 3 verbinden: die Häkelnadel aus der Schlinge an Hexagon 3 nehmen – dabei vorsichtig sein und die Schlinge gegebenenfalls etwas größer ziehen. Mit der Häkelnadel in die 2. Masche an Hexagon 2 einstechen (die fünfte Masche ab der Häkelnadel gerechnet, inklusive der Schlinge, die gerade offen ist). Mit der Nadel die offene Schlinge holen und durch die Masche an Hexagon 2 ziehen. Nun 1 Stäbchen in die erste Masche nach der Ecke an Hexagon 2 häkeln. Wie vorher die beiden Hexagons bis zur Ecke verbinden.

10

Weiter an Hexagon 3: 2 Luftmaschen, 2 Stäbchen in die Ecke häkeln. Nun jeweils ein Stäbchen in jede der nächsten fünf Maschen häkeln, in die Ecke 2 Stäbchen machen.

11

Hexagon 4 anschließen: 2 Stäbchen in eine Ecke an Hexagon 4 machen.

12

Hexagon 3 & 4 verbinden: die Häkelnadel aus der Schlinge an Hexagon 4 nehmen – dabei vorsichtig sein und die Schlinge gegebenenfalls etwas größer ziehen. Mit der Häkelnadel in die 2. Masche an Hexagon 3 einstechen (die fünfte Masche ab der Häkelnadel gerechnet, inklusive der Schlinge, die gerade offen ist). Mit der Nadel die offene Schlinge holen und durch die Masche an Hexagon 3 ziehen. Nun 1 Stäbchen in die erste Masche nach der Ecke an Hexagon 4 häkeln. Wie vorher die beiden Hexagons bis zur Ecke verbinden.

13
14

Hexagon 2 und 4 verbinden: wenn insgesamt 8 Stäbchen in der Umrandungsfarbe an Hexagon 4 gehäkelt wurden (2 in der ersten Ecke, 5 dazwischen und das erste Stäbchen in der zweiten Ecke), werden Hexagon 2 und 4 verbunden, beginnend an der Ecke, in der sich Hexagon 2, 3 und 4 treffen. Die Häkelnadel aus der Schlinge an Hexagon 4 nehmen. In die Ecke von Hexagon 2 einstechen und bei der Ecke von Hexagon 3 herauskommen. Die offene Schlinge holen und durch beide Ecken hindurchziehen. Ein weiteres Stäbchen in die Ecke von Hexagon 4 häkeln und an Hexagon 2 befestigen.

15

Nun weiter wie bisher bis zur nächsten Ecke häkeln und dabei Hexagon 4 an Hexagon 2 befestigen.

16

Hexagon 1 & 4 verbinden: Wenn an Hexagon 4 insgesamt 17 Stäbchen gehäkelt wurden (bis inklusive 1 Stäbchen in der 3. Ecke), werden zuerst Hexagon 2 und 4 an der Ecke an Hexagon 1 befestigt. Die Häkelnadel aus der Schlinge nehmen, mit der Häkelnadel in die Ecke bei Hexagon 1 einstechen und bei der Ecke von Hexagon 2 herauskommen. Die offene Schlinge holen und durch beide Ecken ziehen. Ein zweites Stäbchen in die Ecke bei Hexagon 4 häkeln.

17

Weiter wie bisher Hexagon 1 und 4 miteinander bis zur Ecke verbinden.

18

Weiter an Hexagon 4: 2 Luftmaschen, 2 Stäbchen in die Ecke häkeln. Ein Stäbchen in jede der fünf Maschen an der Seite häkeln und an der Ecke mit 2 Stäbchen abschließen.

Ich hoffe durch die Bilder und meine Schritt-Für-Schritt-Anleitung kann ich dir dabei helfen, die Sechsecke miteinander zu verbinden. Hier ist noch eine Skizze, wie ich um die Hexagons herumhäkle, um sie laufend zu verbinden, ohne den Faden abschneiden zu müssen.

throw-a-temp_montering

Und nun zu guter Letzt nach den ganzen Instruktionen will ich noch eine weitere Sache aufgreifen. Im ersten Blogeintrag habe ich davon berichtet, dass ich jeden Monat eine andere Häkelnadel verwenden will. Hier im Januar habe ich nun die Häkelnadel Waves von KnitPro getestet. Eine Häkelnadel mit Metallhaken und Gummigriff für ein leichteres Häkeln. Ich häkle hier eine Decke aus dem Garn Tilda, welche auch auf den Bildern oben gezeigt wird. Aber dazu häkle ich noch eine weitere Decke und zwar aus dem Wollgarn Ulrika. Deshalb konnte ich die Häkelnadel gleich in zwei Nadelstärken und an zwei verschiedenen Garnqualitäten testen. Und wie fand ich die Häkelnadeln nun?

In Kombination mit dem Garn Tilda war die Häkelnadel ideal! Das Garn lässt sich leicht damit häkeln und obwohl ich keine geübte Häklerin bin, bin ich damit relativ schnell vorangekommen. Durch den weichen und schönen Griff habe ich auch keine Druckstellen oder so an meinen Händen bekommen. Eine wirklich tolle Basic-Häkelnadel zu einem guten Preis. Aber! Zusammen mit dem Garn Ulrika war ich nicht ganz so überzeugt von dieser Häkelnadel. Vor allem die Puffmaschen waren etwas beschwerlich mit dieser Häkelnadel. Ich habe das Gefühl, der Haken selbst ist etwas zu spitz, wodurch es schwer war, das Wollgarn durch die sieben Schlingen auf der Nadel zu bekommen, ohne es zu spalten oder hängen zu bleiben. Nachdem ich einige Sechsecke gehäkelt habe, habe ich eine Routine bekommen, aber das ist für mich persönlich keine Nadel, die ich für das Garn Ulrika auswählen würde. Für Tilda perfekt, für Ulrika eher nicht so gut geeignet. Ein großer Vorteil dieser Nadeln ist aber, dass es sie in so vielen Farben (jeweils eine pro Nadelstärke) gibt!

Im Februar werde ich nun die Häkelnadel Ebony von Lantern Moon testen. Bleib gespannt!

Waves_januari

Hier ist meine Tilda-Decke, in der Farbkombination Färgglada Frida – Farbenfrohe Frida.

20240130_120105

Den nächsten Blogeintrag gibt es dann im März und da zeige ich dir, wie du lose Fäden direkt während des Häkelns befestigen kannst und gebe dir noch weitere Tipps. Komm gerne in unsere (englisch-/schwedischsprachige) Facebookgruppe, wenn du noch nicht dabei bist! Wir helfen uns gerne einander und feuern uns auch gegenseitig an. Es ist so toll, all die verschiedenen Decken zu sehen! Wenn du einen bestimmten Wunsch hast, auf den ich einmal in einem Blogeintrag eingehen soll, kannst du mir das auch dort schreiben.

Hab einen fantastischen Februar, wir hören uns in einem Monat!

/Rebecca

 

© 2023 Eddna